top of page

KURPFALZ BÄREN fahren als klarer Außenseiter nach Berlin

Am Samstag um 9.00 Uhr fährt der Bus mit den KURPFALZ BÄREN nach Berlin, wo sie am Abend um 19.30 Uhr gegen die Füchse der klare Außenseiter sind.

 

Diese Rolle wollen die Bären nutzen, um dort mit einer gewissen Leichtigkeit aufzutreten und die Sachen, die sie in den letzten Heimspielen sehr gut gemacht haben, sollen dort weiter forciert und ausgebaut werden. Stück für Stück versuchen sie dagegen die Dinge, die sie nicht so gut gemacht haben, abzubauen.

 

„Für mich ist Berlin individuell mit die stärkste Mannschaft der Liga“, sagt Franzi Steil und warnt vor den herausragenden Einzelspielerinnen wie Fichtner, Höbbel, Ternede, Steves und den beiden Kreisläuferinnen, sowie einer starken Szott im Tor. Steil führt weiter aus: „Berlins große Stärke ist die Abwehr, sie stellen momentan mit 24,8 Gegentoren die beste Abwehr der Liga und spielen daraus ein brutal hohes Tempo mit einer super Qualität.“

 

Für die KURPFALZ BÄREN wird demnach der Rückzug ganz entscheidend sein und sie werden am Optimum im Zweikampfverhalten arbeiten müssen, um die Spreefüxxe zu stoppen. Wenn sie das schaffen, nehmen sie Berlin einen großen Teil ihres Spiels weg. 

Auf dem Spielberichtsbogen werden weiter Lea Marmodee und Nell Gotta fehlen, bei Amelie Möllmann wird es wohl noch zu früh für einen Einsatz sein. Dafür ist Katrin Rüttinger wieder dabei und Franzi Steil kann auswählen, welche zwei Torhüterinnen sie auf den Bogen setzt. 

 

Foto: Christian Schmitz

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page